Atelierbesuch bei Therese Grossenbacher, 5.Kl. Egliswil

Perlmuttpigment

Nach einem Spaziergang im Atelier von Therese Grossenbacher ist die Neugier der 5. Klasse aus Egliswil geweckt und es folgt ein spontaner Austausch darüber, wie dieses Schaffen vor sich geht, wie Inspirationen zustande kommen und wie der Alltag einer Künstlerin ausschaut.

Dabei verreiben die Kinder Perlmuttpigment auf ihrer Haut und stellen die unterschiedliche Leuchtkraft der Farbe auf dunkler und heller Haut fest- so verhält es sich auch auf den Kunstwerken.

Die Schüler/innen finden heraus, dass alle Bilder im Atelier Ausschnitte aus etwas Größerem sind. Eifrig probieren sie dazu gleich zwei Methoden selbst aus. Die eine Gruppe malte auf mit Pigmenten vorstrukturierten Tapetenstücken. Dabei geht es darum, sich von der Struktur leiten und sich überraschen zu lassen. Die andere Gruppe sucht draußen zunächst gezielt mit einer Postkarte, welche ein kleines Fensterloch hat, Ausschnitte in der Natur, um sie dann mit i-Pod oder Smartphone zu fotografieren.

Entstanden sind daraus Kompositionen der Klasse in zwei Bildern.
Therese Grossenbacher erhielt als Dankeschön eine Sammlung der Ausschnitte.

Kunstvermittlung: Claudia Santini

Was hat euch gefallen und fasziniert?

P.Rölli, Lehrerin: Mir hat sehr gut gefallen, dass wir einen Einblick in ein Atelier hatten und dass Therese alle Fragen so gut beatwortet hat und auf die Kinder einging.
Laura J.: Mir gefiel, dass wir auch die Farben ausprobierten. Es war sehr spannend mehr über die Bilder zu erfahren.
Fabienne Z.: Mir gefiel, dass wir selber auf einem Streifen etwas Passendes zeichneten. Mir hat sehr gefallen, dass wir einen Blick in ein Atelier werfen durften.
Alina M.: Mir hat das Atelier und die Einrichtung sehr gut gefallen. Toll, dass wir zum malen unsere Musik hören durften und mit der Perlglanzfarbe sogar unsere eigenen Bilder bemalten. Mich erstaunte sehr, dass die Farbe aus Edelsteinen so teuer sein kann!
Kim H.: Mir hat gefallen, dass wir selber zwei Übungen machten und uns selbst umschauen konnten. Fasziniert haben mich die Bilder auf den Storen. Danke für die vielen beantworteten Fragen!
Orna F.: Mir gefiel, dass wir alle Fragen stellen konnten und die Farbe gleich ausprobieren konnten. Erstaunt hat mich, dass es Farbe aus Edelsteinen gibt.
Almedina R.: Mir gefällt, dass sie viele Bilder mit Wasserfarben gemalt hat und viele auch mit so einem glänzenden Pulver, dass wir ausprobierten. Erstaunt hat mich, dass sie eine ältere Frau ist und noch so schön malen kann und die Bilder so teuer sind. Schön fand ich auch den Baum mit den Papieren.
Emilio: Toll , dass sie uns alles gezeigt hat!
Cyrill: Sie hat spannend erzählt!
Laura B.: Ich fand es einfach sehr schön!
Mike T.: Sie haben schöne Bilder im Atelier! Wir mussten zu lange sitzen!
Milo S.: Ich finde, sie malen sehr spezielle Sachen und ich finde sie sehr nett. Jetzt verstehe ich auch besser was eine Kunstvermittlerin arbeitet.
Marino: Das Beste war, als sie erklärte warum sie malt.
Tobias T.: Es war cool, dass wir im Atelier zeichneten und draussen mit unseren i-Pods Fotos geschossen hatten!
Laura S.: Ich fand es toll, was wir alles mit ihnen machen durften und dass wir so viele Sachen sehen konnten.